Öffentliche Ausschreibung Nr.2018/240

Sanierung Sandfang - Betonsanierung

Logo subreport ELViS www.subreport-elvis.de/E85782555
Über oben aufgeführten Link können die Unterlagen elektronisch heruntergeladen werden.
Für Rückfragen steht Ihnen Subreport gerne unter Tel.: 0221/985780 zur Verfügung.

a) Name, Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer sowie E-Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):

Stadt Baden-Baden
Fachbereich Zentrale Dienste
Fachgebiet Vergabe
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden
Tel. 07221/93 -2530 bis -2534
Fax 07221/93 -2535 und -2538
E-Mail:

b) Vergabeverfahren:
Öffentliche Ausschreibung
c) gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
Eine elektronische Angebotsabgabe ist noch nicht zugelassen.
d) Art des Auftrags, der Gegenstand der Ausschreibung ist:
Betonsanierung
e) Ort der Ausführung:
Gemeinschaftskläranlage Baden-Baden-Sinzheim
f) Art und Umfang der Leistung:
Strahlen der Betonfläche 1600 m²
Kratzspachtelung/Grundierung 1600 m²
Haftbrücke 1600 m²
Beschichtung 1600 m²
g) Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:
Sanierung Sandfang
i) Frist für die Ausführung:
Ausführungsbeginn: 24.09.2018
Fertigstellung: 21.12.2018
j) Zulässigkeit von Nebenangeboten:
Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k) Ausschreibende Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen angefordert/eingesehen werden können:

Anforderung:
Stadt Baden-Baden
Fachbereich Zentrale Dienste
Fachgebiet Vergabe
Zimmer 714
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden

Die Vorschauansicht der Vergabeunterlagen steht Ihnen unter: [ELViS-Link]
Über den aufgeführten Link können die Unterlagen kostenfrei elektronisch heruntergeladen werden.
Für Rückfragen steht Ihnen subreport gerne unter Tel.: 02 21 / 9 85 78-0 zur Verfügung.

Einsichtnahme:
Stadt Baden-Baden
Fachbereich Zentrale Dienste
Fachgebiet Vergabe
Zimmer 714
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden

l) Entgelt für die Unterlagen: Höhe und Einzelheiten der Zahlung:
16,00 € + 2,00 € Versandkosten bei Doppelfertigung der Ausschreibungsunterla-gen; per Verrechnungsscheck/Rechnung
n) Frist für den Eingang der Angebote:
Submissionstermin: 21.08.2018, 11:00 Uhr
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Stadt Baden-Baden
Fachbereich Zentrale Dienste
Fachgebiet Vergabe
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:
Deutsch
q) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote:
Submissionstermin: 21.08.2018, 11:00 Uhr
Stadt Baden-Baden
Fachgebiet Vergabe
Zimmer 714
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden
r) gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:
- Es ist eine Sicherheitsleistung für die Vertragserfüllung in Höhe von 5,0 % der Auftragssumme netto zu leisten.

- Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3,0 % der Auftragssumme netto einschließlich erteilter Nachträge.

- Rückgabezeitpunkt für Mängelbürgschaften: nach Ablauf der Gewährleistung
s) wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Nach § 16 VOB/B und den besonderen und zusätzlichen Vertragsbedingungen
t) gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:
- Eigenerklärung zur Eignung (Vordruck liegt den Ausschreibungsunterlagen bei)

- Die unterschriebene "Verpflichtungserklärung für öffentliche Aufträge, die vom Arbeitnehmer-Entsendegesetz erfasst werden".
Wir bitten um Beachtung. Ein Auftrag wird nur erteilt, wenn diese Verpflichtungserklärung unterschrieben vorliegt.

- Aufgliederung der Angebotssumme Preis 1a oder 1b oder 1c oder 1d(Vordruck liegt den Ausschreibungsunterlagen bei)

- Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, im Rahmen der Angebotsprüfung, die Kalkulation vom Bieter anzufordern.

- Bieterfragen bis spätestens 16.08.2018 nur per E-Mail an: vergabe@baden-baden.de

- Eine Angebotsabgabe per Fax oder per E-Mail ist nicht zugelassen.
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
Die Bindefrist endet am: 20.09.2018
w) Stelle zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverstöße:
Regierungspräsidium Karlsruhe
76247 Karlsruhe

Die Oberbürgermeisterin