Alter Bahnhof

Bahnhofsgebäude und Vorplatz im Jahr 1900; Der erste Bahnhof im Schweizerhaus-Stil, um 1850

Baujahr 1892 – 1895

Baden-Baden wurde bereits 1845 über eine Stichbahn an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Als das von Friedrich Eisenlohr (1805 – 1854) im Schweizerhaus-Stil gebaute Bahnhofsgebäude 50 Jahre später den gestiegenen Anforderungen nicht mehr genügte, ersetzte man es 1892 – 1895 durch einen Neubau im Stil der Neorenaissance. Der noble Kuppelbau mit einer hellen Sandsteinfassade besaß neben mehreren Wartesälen auch einen fürstlichen Pavillon.

Das Empfangsgebäude stellte zugleich ein repräsentatives Entrée der Stadt dar. Als 1977 der Bahnbetrieb eingestellt wurde, büßte der Stadtbahnhof seine ursprüngliche Funktion ein.

Seit 1998 dient der alte Bahnhof als Foyer des von Wilhelm Holzbauer entworfenen Festspielhauses.


© Stadtmuseum/-archiv Baden-Baden


Info