Stadtmuseum

Von den Anfängen der Römer, über das Baden und Kuren in Baden-Baden, zu den mondänen Zeiten als Weltbad im 19. Jahrhundert bis hin zur Gegenwart...

Stadtmuseum-Baden-Baden

Das Stadtmuseum Baden-Baden, dessen Geschichte bis in das Jahr 1892 zurückreicht, befindet sich heute im so genannten Alleehaus inmitten der berühmten Lichtentaler Allee. Die ständige Ausstellung bietet einen Einblick in die Geschichte der Stadt mit ihrer über 2000-jährigen Tradition als Bade- und Kurort und dem beispiellosen Aufstieg zum mondänen Weltbad des 19. Jahrhunderts.

Wechselnde Sonderausstellungen zu kultur- und stadthistorischen Themen. 



Sonderausstellung: Ausgepackt! – 125 Jahre Stadtmuseum Baden-Baden

23. Juli 2017 – 18. März 2018

Im Juli 1892 wurden auf Initiative des Stadtrates und Kunstdruckereibesitzers Stanislaus Kah die »Städtischen historischen Sammlungen«, begründet. In 125 Jahren ist eine veritable Sammlung entstanden, von der ein Großteil im Verborgenen ruht. Zum Jubiläum wird ausgepackt, was sonst mit der Verschlossenheit des Depots vorliebnehmen muss. Wir zeigen das Objekt mit der Inventarnummer eins, die älteste Urkunde von 1467, präsentieren römische Fundstücke oder einen Schatz seltener Goldmünzen aus der Oos. Lassen Sie sich auf der Suche nach der vergangenen Zeit von „Made in Baden-Baden“, „Stationen des Lebens“, Souvenirs berühmter Gäste bis hin zu „amtlich behütet“ überraschen!

Stadtmuseum Baden-Baden

Sonderausstellung: Reformation mit Hindernissen – 500 Jahre evangelischer Glaube in Baden-Baden

28. April 2017 bis 5. November 2017

Eine Ausstellung des Stadtmuseums Baden-Baden und der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Baden-Baden.

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums laden die Evangelische Stadtkirchengemeinde Baden-Baden und das Stadtmuseum ein, sich auf die Spuren des evangelischen Glaubens in der über Jahrhunderte katholisch geprägten Markgrafschaft Baden-Baden zu begeben.
Erst die religiöse Toleranz im Großherzogtum und die Glaubensvielfalt der Gäste im 19. Jahrhundert führten 1832 zur Gründung einer evangelischen Kirchengemeinde in Baden-Baden. 1864 konnte dann die Evangelische Stadtkirche eingeweiht werden. Heute sind die evangelischen Gemeinden selbstverständlicher Teil der Ökumene und ihre Kirchen, Pflegeheime oder Kindergärten ein Teil der Stadt.

Ein eigenhändiges Manuskript von Martin Luther und ein Brief von Philipp Melanchthon stehen mit anderen Preziosen im Mittelpunkt der Ausstellung.


EXPERTENFÜHRUNGEN:
Mit Pfarrerin Marlene Bender, Pfarrer i. R. Manfred Bender, Manuel Brenneisen, Detlev Walker und Marielou Walker


Sonntag, 21. Mai, 11 und 15 Uhr, Internationaler Museumstag
Sonntag, 25. Juni, 15 Uhr
Donnerstag, 13. Juli, 17 Uhr
Sonntag, 17. September, 15 Uhr
Sonntag, 8. Oktober, 15 Uhr
Dienstag, 31. Oktober, 15 Uhr, Reformationstag

Führungen für Gruppen auf Anfrage:

Telefon +49 (0) 7221 932273
E-Mail museum.archiv@baden-baden.de

Reformation mit Hindernissen

Themenschwerpunkt "Romantik und Roulette" - Das Weltbad im 19. Jahrhundert

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erlebt Baden-Baden innerhalb weniger Jahrzehnte einen beispielslosen Aufstieg vom romantisch verträumten Landstädtchen zum mondänen Weltbad. Adel und gehobenes Bürgertum, Künstler und Hasardeure, elegante Welt und Halbwelt aus aller Herren Länder begegnen sich hier. Die internationale Badegesellschaft vergnügt sich beim Spiel am Roulettetisch, bei Konzerten internationaler Stars, vielbeachteten Theateraufführungen, Bällen und den Pferderennen im nahegelegenen Iffezheim. Das gesellschaftliche Leben, die romantische Umgebung und nicht zuletzt das Spiel mit dem Glück sichern Baden-Baden den Rang als "Capitale d'été", als Sommerhauptstadt Europas.

Stadtmuseum Baden-Baden
Stadtmuseum Baden-Baden

Museum im Ohr – ein Audioguide führt durch die 2000-jährige Stadtgeschichte

Ab sofort an der Museumskasse kostenlos erhältlich: Audioguides für die Dauerausstellung auf Deutsch, Englisch und Französisch. 

Im Stadtmuseum wecken für maximal 90 Minuten ausgewählte Exponate sowie Zitate berühmter Personen und Anekdoten aus der Bäderstadt die Vergangenheit vielfältig zum Leben.

Die klanglich untermalten Tracks in deutscher und englischer Sprache machen den Besucherinnen und Besuchern die Baden-Badener Stadtgeschichte „hörbar“.

Audioguide Stadtmuseum  Audioguide Stadtmuseum

Der Audioguide wird zusammen mit einem Orientierungsplan kostenlos ausgegeben.

Audioguide Plan

Orientierungsplan Stadtmuseum

Beispieldatei Audioguide: Musikleben


Rallyes für die ganze Familie - „Geschichte(n) gemeinsam entdecken“

Stadtmuseum Baden-Baden

Sei es mit „Veni, vidi, vici“ auf den Spuren der alten Römer oder im Schloss des Markgrafen – Familien mit Jung und Alt können von nun an mittels eines Rallye-Quiz die Dauerausstellung des Stadtmuseums mit spannenden Fragen und Antworten selbst erkunden.

Das Quiz gibt es an der Kasse des Stadtmuseums für zwei Euro. Wenn die jungen Besucherinnen und Besucher ihre Eltern mitbringen, ist der Eintritt für ein Elternteil frei. Nach der Rallye gibt es als kleine Prämie den ultimativen Museumsbutton zum Anstecken und die Baden-Baden-Map, ein Stadtplan zum Mitnachhausenehmen und selbst Gestalten.

Einfach dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr vorbeischauen im Alleehaus. Das Angebot eignet sich für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Anmeldungen sind nicht erforderlich.


Stadtmuseum
Lichtentaler Allee 10
76530 Baden-Baden
Telefon +49 (0) 7221 932272
Fax +49 (0) 7221 932277
E-Mail museum.archiv@baden-baden.de