Stadtmuseum

Von den Anfängen der Römer, über das Baden und Kuren in Baden-Baden, zu den mondänen Zeiten als Weltbad im 19. Jahrhundert bis hin zur Gegenwart...

Stadtmuseum-Baden-Baden

Das Stadtmuseum Baden-Baden, dessen Geschichte bis in das Jahr 1892 zurückreicht, befindet sich heute im so genannten Alleehaus inmitten der berühmten Lichtentaler Allee. Die ständige Ausstellung bietet einen Einblick in die Geschichte der Stadt mit ihrer über 2000-jährigen Tradition als Bade- und Kurort und dem beispiellosen Aufstieg zum mondänen Weltbad des 19. Jahrhunderts.

Wechselnde Sonderausstellungen zu kultur- und stadthistorischen Themen. 


Jubiläumsausstellung: Ausgepackt! Im Bilde – Stadtansichten aus vier Jahrhunderten

Jubiläumsausstellung 18. März bis 29. Juli 2018

Ein Sammlungsschwerpunkt des Stadtmuseums liegt auf den bildlichen Darstellungen der Stadt Baden-Baden. In vier Jahrhunderten entstanden unzählige Stadtansichten, von denen der größte Teil aus dem 19. Jahrhundert stammt, als Baden-Baden ein weltberühmtes Modebad war.

Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler, darunter namhafte und weniger bekannte, ließen sich von der Stadt und ihrer Umgebung inspirieren, setzten sich künstlerisch damit auseinander und rückten Baden-Baden in vielfältiger Weise ins rechte Licht. Für die Zeit vor dem Aufkommen der Fotografie sind sie die einzigen Quellen, die uns eine Vorstellung vom früheren Aussehen Baden-Badens vermitteln.

Seit Juli vergangenen Jahres packt das Stadtmuseum anlässlich des 125-jährigen Bestehens aus, was sonst aus Platz- oder aus konservatorischen Gründen in der Verborgenheit des Depots ruht.

Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer

Ausgepackt! Im Bilde – Stadtansichten aus vier Jahrhunderten

Humorvolle Führung im Stadtmuseum

© Peter Quirin

Römer, Rheuma und Roulette – Max im Museum

Gespickt mit Anekdoten und Zitaten von und über prominente Gäste der Kurstadt führt der Baden-Badener Schauspieler MAX RUHBAUM mit einem Augenzwinkern durch das Stadtmuseum und 2000 Jahre Baden-Badener Geschichte: Von den römischen Anfängen über das Baden und Kuren in Spätmittelalter und früher Neuzeit bis zu den mondänen Zeiten im 19. Jahrhundert als Baden-Baden zur Sommerhauptstadt Europas und zur „schönsten Bude auf Jahrmarkt der Eitelkeiten“ wird.
MAX RUHBAUM ist seit 2005 am Theater Baden-Baden engagiert. Daneben wirkt er an verschieden Fernsehproduktionen mit und tritt regelmäßig als Comedian, unter anderem im Quatsch Comedy Club, auf.

2018
So. 27.5., 11 Uhr / So. 10.6., 11 Uhr / So. 14.10., 11 Uhr /
So. 11.11., 11 Uhr / Fr. 28.12., 15 Uhr
2019
Fr. 4.1., 15 Uhr / So. 10.2., 11 Uhr / So. 24.3., 11 Uhr

20 Euro inkl. Eintritt
Teilnehmerzahl begrenzt

Anmeldung: 07221/93-2272
Individuelle Anfragen für Gruppen: Katrin Quirin
07221/7024871, 0172/6764662 oder info@katrinquirin.de

Mehr dazu im Flyer


Themenschwerpunkt "Romantik und Roulette" - Das Weltbad im 19. Jahrhundert

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erlebt Baden-Baden innerhalb weniger Jahrzehnte einen beispielslosen Aufstieg vom romantisch verträumten Landstädtchen zum mondänen Weltbad. Adel und gehobenes Bürgertum, Künstler und Hasardeure, elegante Welt und Halbwelt aus aller Herren Länder begegnen sich hier. Die internationale Badegesellschaft vergnügt sich beim Spiel am Roulettetisch, bei Konzerten internationaler Stars, vielbeachteten Theateraufführungen, Bällen und den Pferderennen im nahegelegenen Iffezheim. Das gesellschaftliche Leben, die romantische Umgebung und nicht zuletzt das Spiel mit dem Glück sichern Baden-Baden den Rang als "Capitale d'été", als Sommerhauptstadt Europas.

Stadtmuseum Baden-Baden
Stadtmuseum Baden-Baden

Museum im Ohr – ein Audioguide führt durch die 2000-jährige Stadtgeschichte

Ab sofort an der Museumskasse kostenlos erhältlich: Audioguides für die Dauerausstellung auf Deutsch, Englisch und Französisch. 

Im Stadtmuseum wecken für maximal 90 Minuten ausgewählte Exponate sowie Zitate berühmter Personen und Anekdoten aus der Bäderstadt die Vergangenheit vielfältig zum Leben.

Die klanglich untermalten Tracks in deutscher und englischer Sprache machen den Besucherinnen und Besuchern die Baden-Badener Stadtgeschichte „hörbar“.

Audioguide Stadtmuseum  Audioguide Stadtmuseum

Der Audioguide wird zusammen mit einem Orientierungsplan kostenlos ausgegeben.

Audioguide Plan

Orientierungsplan Stadtmuseum

Beispieldatei Audioguide: Musikleben



Stadtmuseum
Lichtentaler Allee 10
76530 Baden-Baden
Telefon +49 (0) 7221 932272
Fax +49 (0) 7221 932277
E-Mail museum.archiv@baden-baden.de