Barrierefrei wohnen - Wohnberatung

Ältere Dame im Rollstuhl in ihrer WohnungBild vergrößern
(c)123RF

Immer mehr Menschen mit körperlichen Einschränkungen wünschen sich, im vertrauten Umfeld bleiben zu können. Der Pflegestützpunkt der Stadt Baden-Baden bietet deshalb für diesen Personenkreis eine spezielle Wohnberatung an.

Dabei werden die Gegebenheiten zuhause analysiert und Veränderungsmöglichkeiten aufgezeigt, um die Selbstständigkeit und Mobilität in der eigenen Wohnung so lange wie möglich zu erhalten. Ziel ist es, den Alltag sicherer und lebenswerter zu gestalten. Das kann erreicht werden mit alltagsunterstützenden Hilfsmitteln, Ausstattungsveränderungen und Umorganisation in der Wohnung, Orientierungshilfen wie Beleuchtung, Sicherheitsmaßnahmen für Menschen mit Demenz und vielem mehr.

Darüber hinaus können in der Beratung Lösungen für zukünftige Baumaßnahmen erarbeitet und finanzielle Fördermöglichkeiten aufgezeigt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich an die Leiterin der Wohnberatungsstelle Tanja Fröhlich.

Kostenfreie Beratungsgespräche

Die Wohnberatungsstelle berät ältere Menschen mit körperlichen Einschränkungen, Menschen mit Behinderungen, Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf, Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und deren Angehörige. Willkommen sind auch alle, die sich frühzeitig über barrierefreies Wohnen und Möglichkeiten einer Wohnanpassung informieren wollen.

Die Wohnberatung erfolgt vertraulich, unabhängig und neutral. Nach einem ersten Kontakt finden auf Wunsch Beratungsgespräche in der häuslichen Umgebung statt. Das Erstgespräch, der Hausbesuch und die daraus erfolgende schriftliche Analyse sind kostenfrei.

Die ehrenamtlichen Wohnberater können sich gut in Situationen von Senioren, aber auch von anderen Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen hineinversetzen. Durch eine intensive Schulung haben die Berater ein spezifisches Spektrum an Fachwissen erworben. Neben hoher Motivation bringen die Ehrenamtlichen einen reichen Erfahrungsschatz aus den verschiedensten Berufen mit.

Ehrenamt - Machen Sie mit!

Was ist der Reiz für Ehrenamtliche an der Wohnberatung?

Er liegt in der Mischung aus sozialem, administrativem und technischem Know-how sowie dem Einbringen verschiedener persönlicher Fähigkeiten. Wohnberatung orientiert sich an sehr "praktischen" Dingen und erfordert den viel zitierten "gesunden Menschenverstand". Sie erweitert den eigenen Erfahrungshorizont bezüglich des Alltagsthemas "Wohnen" um ungeahnte Dimensionen.

Und nicht zuletzt: sie bietet die Chance, den älteren Menschen eine sehr direkte und effektive Unterstützung zu geben in deren Wunsch, möglichst selbstbestimmt und selbständig in den eigenen vier Wänden den Lebensabend zu verbringen.

Durch die vielfältigen Erfahrungen des bestehenden Teams werden Sie sich schnell in Ihrer Tätigkeit zurechtfinden und viel Spaß bei der Unterstützung von Ratsuchenden haben. Die Wohnberatung vor Ort findet zu zweit statt. Neben dem Vermitteln von praktischem Know-how bietet Ihnen die Stadt Baden-Baden regelmäßige Schulungen und Teamsitzungen. Für die Tätigkeit als Wohnberater ist eine Aufwandsentschädigung vorgesehen.

Wenn Sie sich von der Aufgabe der Wohnberatung angesprochen fühlen und mitwirken möchten, melden Sie sich bei Tanja Fröhlich vom Pflegestützpunkt.