Lärm- & Geruchsbelästigung

Fühlen Sie sich durch Immissionen und Emissionen (Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Licht, Wärme, Strahlen oder ähnliche Umwelteinwirkungen) erheblich belästigt, empfehlen wir zunächst auf den vermeintlichen Verursacher zuzugehen. Im direkten Gespräch lassen sich viele Konflikte unbürokratisch und schnell lösen. Vielfach können auf diese Weise Missverständnisse und oftmals unbeabsichtigte Belästigungen z. B. durch Lärm geklärt werden.

Verstöße gegen privatrechtliche Vereinbarungen

Bei Verstößen gegen privatrechtliche Vereinbarungen (z.B. Hausordnung, Mietvertrag) müssen Sie sich in erster Linie an die zuständigen Vermieter, Hausverwaltungen oder bei nachbarschaftlichen Auseinandersetzungen direkt an den störenden Nachbarn wenden. Lässt dieser überhaupt nicht mit sich reden, so können Sie im akuten Notfall die Polizei rufen.

Beschwerde bei gewerblichem Lärm

Bei gewerblichem Lärm, also Geräuschen, die z.B. von Industrie- und Gewerbeanlagen, Baustellen etc. ausgehen (ausgenommen Gaststätten) ist die Beteiligung technischer Fachbehörden erforderlich, wir bitten daher um Verständnis, dass eine Überprüfung und Abhilfe wegen der Vielzahl der Fälle nicht immer sofort möglich ist.

Beschwerden über Gaststätten

Die Bearbeitung von Beschwerden über Gaststätten liegt in der Zuständigkeit der Konzessionsbehörde, in Baden-Baden ist dies das Fachgebiet Öffentliche Ordnung.

Bei Beschwerden ist zunächst zu prüfen, ob es sich um eine erhebliche Belästigung handelt. Ist dies der Fall, muss geklärt werden, ob der Betreiber der Anlage von der die erhebliche Belästigung ausgeht, seiner Pflicht nachkommt, schädliche Umwelteinwirkungen, die nach dem Stand der Technik vermeidbar sind, zu verhindern oder nicht vermeidbare schädliche Umwelteinwirkungen nach dem Stand der Technik auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Diese Ermittlungen können unter Umständen schwierig und langwierig sein. Hierbei sind wir auf die Mitwirkung des Beschwerdeführers angewiesen. Dieser wird gebeten, die Belästigung genau zu protokollieren und zu beschreiben, damit wir  schneller zu einem konkreten Ergebnis kommen.

Möchten Sie eine Beschwerde (Geräusch oder Geruch) vortragen, bitten wir Sie, unseren Erfassungsbogen zu verwenden.