Pressearchiv

Referentin Renate Fiedler des Vereins AllerleiRauh e.V. bei ihrem Vortrag
Referentin Renate Fiedler des Vereins AllerleiRauh e.V.

Themenabend des Jugendforums zur #MeToo-Debatte war voller Erfolg

Baden-Baden (03.07.2018). Ein voller Erfolg war der Themenabend „#MeToo – sexuelle Gewalt in unserer Gesellschaft“ am vergangenen Freitag (22. Juni) im Kurhausrestaurant.

„Der Abend war für uns neben der kommenden Jugendkonferenz im November das wichtigste Projekt des Jahres. Es war toll, zu sehen, dass wir so viele junge Menschen für so ein schwieriges Thema aktivieren konnten. Und als Jugendvertretung in Baden-Baden ist eben nicht nur Politik unser Job, sondern auch Bildung“, so das Fazit von Thomas Gönner, Vorsitzender des Jugendforums.

Programm:

Der Abend wurde durch einen interessanten Vortrag des AllerleiRauh aus Karlsruhe eingeleitet, der eine erste breite Wissensgrundlage zu Opfern, Täterprofilen und Behandlung gab. Ergänzt wurde dies durch den Verein Cora Baden-Baden, der von seiner Arbeit vor Ort berichtete, von den Schwierigkeiten, auf die er trifft und von der extremen Belastung der Ehrenamtlichen.

Abgeschlossen wurde der Abend durch die Landtagsabgeordnete Beate Böhlen, die über negative Erfahrungen berichtete, die Frauen leider immer noch aufgrund von Sexismus machen und über die Gefahren so genannter K.-o.-Tropfen, mit denen sie sich unter anderem in ihrer Funktion als Vorsitzende des Petitionsausschusses des Baden-Württembergischen Landtags beschäftigt.

Böhlen erzählte auch von einem Erlebnis, als sie selbst auf ein K.-o.-Tropfen-Opfer traf. „Es war beeindruckend und gleichzeitig auch etwas beängstigend, zu hören, wie Täter in diesen traurigen Fällen vorgehen. Wenn wir auch nur eine Person durch den heutigen Abend davor bewahrt haben und dann noch bei manchen ein Bewusstsein für das Problem geschaffen haben, ist unser Ziel erreicht“, so Desiree Coveli, ebenfalls Vorsitzende des Jugendforums.

Desiree Coveli, Thomas Gönner und Cedric Schwarz, die Vorsitzenden des Jugenforums Baden-Baden (von links).Bild vergrößern
Desiree Coveli, Thomas Gönner und Cedric Schwarz, die Vorsitzenden des Jugenforums Baden-Baden (von links).

Jugendkonferenz Anfang November

Die Besucherin Lara Firmino zeigte sich, neben den mehr als 60 anderen Besuchern, ebenfalls beeindruckt von der Veranstaltung und wünscht sich mehr solcher Aktionen. Das nächste große Projekt des Jugendforums Baden-Baden wird die erneute Austragung der Jugendkonferenz Anfang November.

Weitere Informationen

Wer mehr zum Jugendforum Baden-Baden erfahren möchte, kann dies unter www.jugendforum-bad.de oder auf Instagram @jugendforum.bad.

Das Jugendforum trifft sich regelmäßig am zweiten und letzten Donnerstag des Monats im städtischen Kinder und Jugendbüro, alle Interessenten sind eingeladen. Rückfragen werden per E-Mail unter oder per Telefon unter 0176 624 532 87 beantwortet.