Stellenangebote

Auf dieser Seite schreibt das Fachgebiet Personal der Stadt Baden-Baden in unregelmäßigen Abständen Stellenangebote der Stadtverwaltung aus.

Anerkannte Fachkräfte für die Kinderbetreuung und -erziehung

Bei der Stadtverwaltung Baden-Baden (Stadtkreis mit ca. 55.000 Einwohnern) sind beim Fachbereich Bildung und Soziales – Fachgebiet Kindertagesbetreuung und Jugendförderung zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen für

anerkannte Fachkräfte nach § 7 Abs. 2 KiTaG für die
Kinderbetreuung und -erziehung in
städt. Einrichtungen

in Voll- oder Teilzeit

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Erziehung, Betreuung und Bildung von Kindern von einem Jahr bis zum Schuleintritt
  • Umsetzung des Orientierungsplans Baden-Württemberg
  • pädagogisches Arbeiten in verschiedenen Bildungs- und Entwicklungsfeldern
  • Beobachtung und Dokumentation
  • Sprachförderung und Inklusion
  • Elternarbeit

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung nach § 7 Abs. 2 KiTaG
  • Flexibilität, Kreativität und Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • psychische Stabilität und körperliche Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten

Unser Angebot:

Die Arbeitsverhältnisse richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt jeweils je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe S 8a TVöD. Als Arbeitgeber bieten wir außerdem attraktive Sozialleistungen, wie betriebliche Altersvorsorge oder eine jährliche Sonderzahlung. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen werden unterstützt.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2019/3 bis spätestens 27. Januar 2019 an die

Stadtverwaltung Baden-Baden
- Fachgebiet Personal -
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden

oder gerne auch per E-Mail an .

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Rukavina, Leiterin des Scherer Kinder- und Familienzentrums, unter der Telefonnummer 07221 93-14 90 0 gerne zur Verfügung.

Wissenschaftliche Mitarbeit und Projektbegleitung in Zusammenhang mit dem UNESCO-Welterbe-Antrag

Bei der Stadtverwaltung Baden-Baden (Stadtkreis mit ca. 55.000 Einwohnern) ist beim Fachbereich Planen und Bauen - Stabsstelle Welterbebewerbung und Stadtgestaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für die

wissenschaftliche Mitarbeit und Projektbegleitung
in Zusammenhang mit dem UNESCO-Welterbe-Antrag
„Bedeutende europäische Kurstädte des 19. Jahrhunderts“


zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination der mit dem Antragsprojekt in Zusammenhang stehenden Aktivitäten
  • Erarbeitung der im Rahmen des Antragsprojektes erforderlichen Unterlagen in Abstimmung mit der obersten Denkmalschutzbehörde
  • Abstimmung mit den am Verfahren beteiligten Akteuren und Institutionen
  • Unterstützung bei der Organisation und Begleitung der Antragsevaluierung durch ICOMOS
  • Vor- und Nachbereitung sowie Teilnahme an teilweise auswärtigen Sitzungsterminen, Führen von Protokollen, Konzeption und Vorbereitung der projekt-begleitenden Öffentlichkeitsarbeit sowie von Vermittlungsangeboten zum Thema UNESCO-Welterbe
  • Erarbeitung von notwendigen Unterlagen sowie Koordination, Konzeption und Durchführung von Aktivitäten in der Nachbereitung der Einschreibung der Stätte in die Welterbeliste

Ihr Profil:

Wir setzen ein abgeschlossenes kulturwissenschaftliches Studium an einer Universität, Technischen Hochschule oder einer anderen nach Landesrecht anerkannten wissenschaftlichen Hochschule, vorzugsweise der Fachrichtung Kunstgeschichte, Denkmalpflege oder Historische Geographie, voraus. Entsprechende Abschlüsse an einer anderen Hochschule müssen für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein. Erweiterte Kenntnisse zur Baugeschichte europäischer Kurstädte sowie zur UNESCO-Welterbekonvention sind erforderlich. Wir erwarten gute Englisch- und Französischkenntnisse.

Wir bieten:

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung kann entsprechend der Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 erfolgen. Dienstort ist Baden-Baden; zur Erfüllung der genannten Aufgaben wird die Anwesenheit im Umfang von zwei Arbeitstagen pro Woche in Esslingen (Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg) und teilweise auch in Stuttgart (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Woh-nungsbau Baden-Württemberg) erwartet.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2018/105 bis spätestens 28. Januar 2019 an die

Stadtverwaltung Baden-Baden
- Fachgebiet Personal -
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden

oder gerne auch per E-Mail an .

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Poetschki, Leiterin der Stabsstelle Welterbebewerbung und Stadtgestaltung, unter der Telefonnummer 07221 93-2556 gerne zur Verfügung.

Fachangestellte für Bäderbetriebe (m/w/d) oder Rettungsschwimmer (m/w/d) für das Hardbergbad

Die Stadtwerke Baden-Baden sind ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit ca. 500 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Lieferung von Strom, Erdgas, Wasser, Wärme sowie Dienstleistungen im Bereich der Telekommunikation, des ÖPNV, der Parkhausbewirtschaftung und der Bäderbetriebe gehören dabei ebenso zu unseren Angeboten wie innovative Energiedienstleistungen für Industrie, Gewerbe und Kommune.

Für unseren Betriebszweig Bäder suchen wir für die kommende Freibadsaison ab 1. April 2019 bis zum Ende der Freibadsaison, längstens bis 30. September 2019

Fachangestellte für Bäderbetriebe (m/w/d) oder
Rettungsschwimmer (m/w/d) für das Hardbergbad

Ihr Profil:

  • Selbstständiges Arbeiten, Kooperationsbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft im Schichtdienst, an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten, sind Voraussetzung.
  • Die Rettungsschwimmer (m/w/d) benötigen den DLRG-Leistungsschein in Silber (dieser kann im Bertholdbad erworben werden) und den Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses.
  • Von den Bewerbern (m/w/d) erwarten wir gute Umgangsformen und ein besu-cherfreundliches Auftreten.

Wir bieten:

Die Arbeitsbedingungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Bewerbung

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und erforderlichen Nachweisen können bis 31. Januar 2019 an

Stadtwerke Baden-Baden
- Personalwesen -
Waldseestraße 24
76530 Baden-Baden

oder online über

eingereicht werden. Telefonische Auskunft erteilt Ihnen der Betriebsleiter der Bäder, Herr Müller, unter der Telefonnummer 07221 277 581.

Sie finden uns auch unter www.stadtwerke-baden-baden.de

Technische Sachbearbeitung im Bereich Arbeitsschutz

Bei der Stadtverwaltung Baden-Baden (Stadtkreis mit ca. 55.000 Einwohnern) ist beim Fachbereich Ordnung und Sicherheit - Fachgebiet Umwelt und Arbeitsschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für die

Technische Sachbearbeitung im Bereich Arbeitsschutz


zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Überprüfung von Betrieben hinsichtlich der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben an Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz für Beschäftigte
  • Überprüfung der betrieblichen Anlagen auf Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen, zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, zum Ableiten betrieblicher Abwässer und zur Lagerung und Entsorgung betrieblicher Abfälle
  • Beratung der Betriebe in vorgenannten Aufgabengebieten
  • Bearbeitung von Nachbarschaftsbeschwerden
  • Durchführung von Erlaubnisverfahren für verschiedene Anlagen der Betriebssicherheitsversorgung
  • Abgabe von Fachstellungnahmen in Verfahren nach Bau-, Wasser-, Abfall- und Immissionsschutzrecht
  • Durchsetzung der Anwendung der Rechtsnormen und die Ahndung von Verstößen im Bereich technischer und sozialer Arbeitsschutz mit verwaltungs- und ordnungsrechtlichen Maßnahmen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium (Fachhochschule oder Duale Hochschule) der Fachrichtung Maschinenbau, Elektro-, Verfahrens- oder Umweltschutztechnik bzw. gleichwertige Ausbildung
  • einschlägige Berufserfahrung sowie Zusatzqualifikationen im Arbeits- und Umweltschutz sind erwünscht
  • sicheres Auftreten und ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • gute Selbstorganisation und Fähigkeit, sich eigenverantwortlich und rasch in komplexe Aufgabenstellungen einzuarbeiten
  • teamorientiertes Arbeiten mit kommunikativen Fähigkeiten
  • gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B sowie Bereitschaft zum Einsatz des Privatfahrzeugs für Dienstfahrten
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen

Wir bieten:

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVöD. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen kann eine Verbeamtung zu einem späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt werden.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2018/104 bis spätestens 20. Januar 2019 an die

Stadtverwaltung Baden-Baden
- Fachgebiet Personal -
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden

oder gerne auch per E-Mail an .

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Teichmann, Leiter des Fachgebiets Umwelt und Arbeitsschutz, unter der Telefonnummer 07221 93-1500 gerne zur Verfügung.

Sachbearbeitung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit Welterbebewerbung / Stadtgestaltung

Bei der Stadtverwaltung Baden-Baden (Stadtkreis mit ca. 55.000 Einwohnern) ist beim Fachbereich Planen und Bauen - Stabsstelle Welterbebewerbung und Stadtgestaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für die

Sachbearbeitung im Bereich
Öffentlichkeitsarbeit Welterbebewerbung / Stadtgestaltung


zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Bewerbung der Stadt Baden-Baden auf Anerkennung als UNESCO-Welterbe (z.B. fachliche Begleitung des UNESCO-Welterbeantrags „Great Spas of Europe“, Öffentlichkeitsarbeit, Erarbeitung von fachlichen Beiträgen zum baukulturellen Erbe)
  • kulturhistorische Beschilderung touristisch bedeutsamer Gebäude (fachliche Vorbereitung, Betreuung und Überwachung)
  • Stadtbildgestaltung/Stadtmöblierung
  • stadtbildgestalterische Beurteilung von Bauvorhaben und Sondernutzungen innerhalb der potentiellen Welterbestätte

Ihr Profil:

Wir setzen ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Raumplanung, Städte-bau, Architektur oder Denkmalschutz bzw. eines vergleichbaren Studiengangs voraus. Kenntnisse im Bereich UNESCO-Welterbe, Bau- und Denkmalrecht sowie Stadtgestaltung sind erforderlich. Wir erwarten Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie die Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten.

Wir bieten:

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bis Entgeltgruppe 12 TVöD.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2018/99 bis spätestens 28. Januar 2019 an die

Stadtverwaltung Baden-Baden
- Fachgebiet Personal -
Marktplatz 2
76530 Baden-Baden

oder gerne auch per E-Mail an .

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Poetschki, Leiterin der Stabsstelle Welterbebewerbung und Stadtgestaltung, unter der Telefonnummer 07221 93-2556 gerne zur Verfügung.

Bauingenieur/in im Straßenbau/Ingenieurbau

Bei der Stadtverwaltung Baden-Baden (Stadtkreis mit ca. 55.000 Einwohnern) ist beim Fachbereich Planen und Bauen - Fachgebiet Tiefbau und Baubetrieb - Abteilung Tiefbau zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer

Bauingenieurs/in im Straßenbau/Ingenieurbau

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Steuerung und Durchführung von Straßenneubau- und -sanierungs-maßnahmen
  • Unterhaltung und Instandsetzung von Ingenieurbauwerken (Stützmauern)
  • Betreuung eines Straßenzustandskatasters für den gesamten Stadtkreis
  • Projektsteuerung mit Bauvorbereitung, Ausschreibung und Vergabe sowie Wahrnehmung von Bauherrenaufgaben für die Maßnahmen der genannten Bereiche
  • Bewirtschaftung der zugeteilten Haushaltsmittel und Kostensteuerung
  • Bauvertragsabwicklung, Nachtragsmanagement und Gewährleistungs- überwachung
  • Koordination der Bauaufgaben mit dem städtischen Eigenbetrieb sowie den Stadtwerken Baden-Baden
  • konstruktive Zusammenarbeit und Kooperation mit anderen Fachämtern der Stadt, Behörden und Dritten
  • Erfüllung der Aufgaben der Verkehrssicherungspflicht
  • Öffentlichkeitsarbeit (Pressemitteilungen, Präsentation und Moderation in öffentlichen Gremien und Bürgerveranstaltungen)

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Bachelor/TU/FH) mit Vertiefung im Bereich Straßenbau oder konstruktiver Ingenieurbau bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung
  • einschlägige Erfahrungen in der Durchführung von Bau- und Sanierungs- maßnahmen im Tief- und Ingenieurbau sind wünschenswert
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen sowie fachspezifische EDV-Kenntnisse
  • Führerschein der Klasse B
  • verantwortungsbewusstes und eigenverantwortliches Handeln, Kommunikations-, Koordinations- und Teamfähigkeit, hohes Engagement, Verlässlichkeit und sicheres, aufgeschlossenes und freundliches Auftreten

Unser Angebot:

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVöD.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2018/91 bis spätestens 20. Januar 2019 an die

Stadtverwaltung Baden-Baden
- Fachgebiet Personal - Marktplatz 2
76530 Baden-Baden

oder gerne auch per E-Mail an .

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Basse, Leiter der Abteilung Tiefbau, unter der Telefonnummer 07221 93-15 42 gerne zur Verfügung.