Pressearchiv

Gruppenbild der Maskenbildner mit OB Mergen

Verabschiedung der Maskenbildner im Palais Biron

Baden-Baden (16.07.2018). Die Abschlussklasse K3MBT wurde von ihren Lehrern, Ausbildern, der Louis-Lepoix-Schule und der Stadt Baden-Baden feierlich verabschiedet.

„Die Champions“, wie Schulleiterin Gabriela Krellmann die insgesamt 26 Absolventen des Fachbereichs Maskenbild in Anlehnung an die Weltmeisterschaft bezeichnete, bekamen im festlichen Palais Biron ihre Zeugnisse überreicht.

Mergen überwältigt von Leistungen der Maskenbildner

„In der Zeit der Digitalisierung, in der zunehmend mehr Arbeitsprozesse automatisiert werden, ist es toll zu sehen, mit welcher Kreativität, Leidenschaft und handwerklichem Geschick Sie Ihrer Arbeit nachgehen“, betonte Wenke Kirchner, stellvertretende Leiterin der IHK Karlsruhe.

Oberbürgermeisterin Margret Mergen verwies ebenfalls auf die Wichtigkeit dieses Berufszweigs. Bei jedem Besuch im Theater sei sie überwältigt von den Leistungen der Maskenbildner, die Schauspieler in andere Personen oder gar Kreaturen verwandeln können.

26 Zeugnisse und etliche Auszeichnungen

Die Klassenlehrerin Sybille Ostertag übergab 26 Zeugnisse und etliche Auszeichnungen. Die Absolventinnen mit den besten Prüfungsergebnissen waren

  • Juanita Brigger aus der Maskenwerkstatt Schweiz,
  • Sandra Huber vom Saarländischen Staatstheater,
  • Christine Schneider vom Landestheater Salzburg und
  • Valeska Spielberger vom Theater Oberhausen.

Sandra Andrade Hamon vom Theater in Nürnberg und Haddis Brückmann von den Bühnen der Stadt Köln legten die besten praktischen Prüfungen ab. Das beste Gesamtergebnis. Theorie und Praxis, 2018 erzielte Larissa Enderle vom Theater Augsburg.