Pressearchiv

Drei Äpfel am Baum

Saftmobil kommt nach Haueneberstein

Baden-Baden (12.09.2018). Das Fachgebiet Forst und Natur wird in Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Haueneberstein eine mobile Saftpresse auf das Gelände des Vereins holen.

Wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, der landschaftsprägende Charakter, regionale und unbehandelte Lebensmittel - es gibt viele Argumente dafür, Streuobstwiesen zu erhalten. Der Erhalt von Streuobstwiesen ist der Verwaltung ein großes Anliegen.

Nachdem die Obsternte im letzten Jahr eher gering ausfiel, weisen die vielen Obstbäumen in städtischem und privatem Besitz in diesem Jahr einen Voll- oder Überbehang auf. Die Mengen an Obst sind vielerorts zu groß, um sie komplett verwerten zu können. Herabfallendes Obst kann im Winter zudem Wildschweine auf die Flächen locken und so letztendlich für Schäden auf den Wiesen sorgen.

Weitere Informationen

Wenn das Saftmobil am 14. September ab 10 Uhr zum Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Haueneberstein kommt, können Privatleute ihr Obst genauso anliefern, wie Bürger, die einen städtischen Baum gepachtet haben. Der eigene Saft kann dann in 3- oder 5-Liter-Boxen abgefüllt werden. Es gilt die Preisliste des Saftmobils Malsch.

Zusätzlich möchte das städtische Fachgebiet Forst und Natur nochmals an das Verpachtungsprogramm für städtische Obstbäume erinnern. Hier können Obstbäume für 5 Jahre gegen eine geringe Gebühr an vielen Standorten in Baden-Baden gepachtet werden. Weitere Informationen dazu gibt es unter Stadtporträt - Umwelt & Natur - Wald & Landschaft - Regionale Produkte - Obstbäume ersteigern.