Pressearchiv

Von links: Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Aufsichtsratsvorsitzender TechnologieRegion Karlsruhe GmbH), Jochen Ehlgötz (Geschäftsführer TechnologieRegion Karlsruhe GmbH), Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (Aufsichtsratsvorsitzende, Digital Hub Re-gion Bruchsal e. V.), Dr. Nicole Hoffmeister-Krauth (Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg), Stefan Huber (Erster Vorstand, Digital Hub Region Bruchsal e. V.), Andre Tiede (Hub-Manager, Digital Hub Region Bruchsal e. V.)
Einen Scheck in Höhe von knapp einer Million Euro überreichte Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Krauth für den Digital Hub Region Bruchsal. Von links: Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Aufsichtsratsvorsitzender TechnologieRegion Karlsruhe GmbH), Jochen Ehlgötz (Geschäftsführer TechnologieRegion Karlsruhe GmbH), Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (Aufsichtsratsvorsitzende, Digital Hub Region Bruchsal e. V.), Dr. Nicole Hoffmeister-Krauth (Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg), Stefan Huber (Erster Vorstand, Digital Hub Region Bruchsal e. V.), Andre Tiede (Hub-Manager, Digital Hub Region Bruchsal e. V.)

Beste Aussichten für Mittelständler: Erster Digital Hub in der TechnologieRegion Karlsruhe geht an den Start

Das Land bringt die Digitalisierung in die Fläche

Baden-Baden (22.10.2018). Mit einem Zuschuss des Landes in Höhe von rund einer Million Euro ist das Projekt „Digital Hub Region Bruchsal“ als eines von zehn Digitalisierungszentren in Baden-Württemberg gestartet. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut übergab den Förderbescheid am Donnerstag (18. Oktober) in Karlsruhe.

Im Sinne von „Open Innovation“ entsteht mit dem Digital Hub in Bruchsal eine Anlaufstelle, um die Kooperation von etablierten Unternehmen mit Startups und weiteren Akteuren zu unterstützen. Ab April 2019 wird es dort Gründerbüros, Tüftlergaragen und eine offen zugängliche High-Tech-Werkstatt mit gemeinsam nutzbaren Maschinen geben. So können Prototypen schnell Form annehmen und getestet werden.

„Noch immer gibt es in Baden-Württemberg zu viele, vor allem kleine und mittlere Unternehmen, die sich beim digitalen Wandel eher zögerlich verhalten“, sagte Hoffmeister-Krauth bei der Übergabe des Förderbescheids. „In dieser Zeit großer Transformationen müssen wir Wagnis aber wieder viel mehr als Chance begreifen. Mit dem Digital Hub unterstützen wir gezielt gerade diese Unternehmen bei digitalen Innovationen und bringen damit die Digitalisierung in der Region insgesamt voran“.

Betriebe erhalten Zugänge zu Startups und Hochschulen

„Der Digital Hub wird ein Ort, an dem Innovation entstehen“, erläutert Cornelia Petzold-Schick, Aufsichtsratsvorsitzende des neu gegründeten Digital Hub Region Bruchsal e.V. „Unternehmen, Startups und Wissenschaftler treffen in einem neuartigen, kreativen Umfeld zusammen und bilden projektbezogene Teams. So können ganz neue Ansätze und Produkte entstehen.“ Verortet wird der Digital Hub auf rund 1.200 Quadratmetern im TRIWO Technopark Bruchsal.

„Die TechnologieRegion Karlsruhe ist eine der führenden IT-Regionen in Europa“, sagte der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Aufsichtsratsvorsitzender der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH. „In Karlsruhe sitzen Top-Forschungsinstitute und digitale Marktführer. Sie sind mit den kleinen und mittelständischen Betrieben in der Region aber noch viel zu wenig vernetzt. Das ist unser Antrieb im Digital Hub: Die unterschiedlichen Kompetenzen zusammenbringen, um so neue Innovationspotenziale zu erschließen“, so Mentrup.

Verein wird Plattform für die Vernetzung

Trägerorganisation des Vorhabens wird der Digital Hub Region Bruchsal e. V. Dort können sich Unternehmen, Startups, Kreative, Netzwerke und Hochschulen als Mitglieder aktiv einbringen und unmittelbar mitentscheiden.

Am 14. November 2018 startet das Projekt mit einer Auftaktveranstaltung, zu der alle interessierten Unternehmen und Institutionen eingeladen sind. Von 16 bis 19 Uhr geht es im Konferenzbereich des TRIWO Technopark Bruchsal darum, wie Unternehmen vom Digital Hub profitieren bzw. ihre Kompetenzen einbringen können. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Firmen, die selbst Technologielösungen anbieten, als auch an Firmen, die noch ganz am Anfang ihrer Digitalisierung stehen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt bis 10. November 2018 per E-Mail an .