Pressearchiv

Volker Schebesta und Tobias Wald (Bildmitte und rechts daneben) mit den Schülern der Louis-Lepoix-Schule.
„Politik hautnah“ vermittelten Volker Schebesta und Tobias Wald (Bildmitte und rechts daneben) den Schülern der Louis-Lepoix-Schule.

Politik hautnah an der Louis-Lepoix-Schule

Baden-Baden (20.03.2019). Volker Schebesta, Staatssekretär im Kultusministerium Baden-Württemberg, und Tobias Wald, CDU-Landtagsabgeordneter für Baden-Baden, waren zu Besuch an der Louis-Lepoix-Schule (LLS). Gemäß des EU-Schulprojekttags gehen Politiker jährlich deutschlandweit an Schulen, um mit den Schülern über Europa zu diskutieren. Hierbei ging es nicht nur um die Rolle Deutschlands innerhalb der EU, sondern auch um den Einfluss der EU auf internationaler Ebene.

Ob friday-for-future, das Problem des Urheberrechts/Artikel 13 oder auch der Brexit und dessen Auswirkungen auf Deutschland und Europa – all das wurde kontrovers debattiert. Hier zeigten sich die Schüler kritisch und ließen es sich auch nicht nehmen, direkte Fragen zu stellen und klare Standpunkte einzufordern, was zu einer lebhaften Diskussion führte. Hinsichtlich der kommenden Europawahlen wurden ebenfalls Lösungen besprochen, um diese für Jugendliche zugänglicher zu gestalten und möglichst viele der fast 18-Jährigen als Wähler zu werben.

Neuer Schwerpunkt im Berufskolleg

Im weiteren Verlauf des Vormittags konnten Schebesta und Wald dann den neuen Schwerpunkt im Berufskolleg an der Louis-Lepoix-Schule bestaunen: die Additive Fertigungstechnik/3D-Druck. Die Schüler des Fachbereichs zeigten den Anwesenden zusammen mit dem Fachlehrer Daniel Müller die möglichen Dimensionen des 3D-Drucks auf und betonten den Anspruch der LLS, möglichst progressiv zu arbeiten, ganz im Sinne der Schüler und den wachsenden Forderungen der Arbeitswelt.