Pressearchiv

Picart: Vögelchen trägt Briefchen im Schnabel mit der Aufschrift: "Ich bin kein Spam"
©GDJ/pixabay.com. Bearb. von Stadtbibliothek Baden-Baden

E-Mail-Benachrichtigungen der Stadtbibliothek

Baden-Baden. Seit einigen Jahren bieten wir den Service an, unsere Leser per E-Mail an den Fälligkeitstag ihrer Medien zu erinnern oder den Eingang eines vorbestellten Mediums mitzuteilen. Außerdem werden (falls bei der Anmeldung eine Mail-Adresse hinterlegt wurde) die ersten Stufen unserer Mahn-Anschreiben (ausbleibende Medien oder ausstehende Gebühren) per E-Mail verschickt.
Im Zusammenhang mit Viren und Spam kommt es immer mal wieder vor, dass die Mail-Anbieter besonders vorsichtig sind und dadurch auch unsere Mails, die an viele Empfänger gleichzeitig verschickt werden, als Spam einstufen. Deshalb ein wichtiger Hinweis, wenn Sie unsere Benachrichtigungen per E-Mail erhalten möchten.

Hinweis

Tragen Sie unsere Absender-Adresse stadtbibliothek@baden-baden.de bei Ihrem E-Mail-Anbieter in die Liste der Adressen, die nicht blockiert werden sollen (z.B. „Whitelist“ oder "Erwünschte Adressen" genannt) ein, damit sie als erwünscht erkannt wird.

Wir weisen in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass die Erinnerung am Fälligkeitstag sowie sämtliche Schreiben wegen Fristüberschreitung ein Service sind, den wir aus technischen Gründen leider nicht garantieren können.
Bitte beachten Sie Ihren Fristzettel oder Ihr Leserkonto online. Zusätzlich können Sie die Android-App Web-OPAC nutzen, um Ihr Konto einzusehen, Medien zu verlängern und sich benachrichtigen zu lassen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihre Stadtbibliothek Baden-Baden