Pressearchiv

Logo Museumspass: In grün/weißer Schrift steht "Museumspass; Musees". Darüber weiße Pixel auf grünem Hintergrund.

20 Jahre Museumspass: Gratulation aus der KulturRegion Karlsruhe

Baden-Baden (05.06.2019). Der Museums-PASS-Musées ermöglicht für jeweils ein Jahr den freien Eintritt zu 320 deutschen, französischen und schweizerischen Museen, Schlössern und Gärten im Oberrheingebiet. In diesem Jahr feiert der Pass sein zwanzigjähriges Jubiläum. Allein in der KulturRegion Karlsruhe gilt diese Dauerkarte bei fast 30 Einrichtungen, vom Badischen Bäckereimuseum bis zum Zentrum für Kunst und Medien.

Über Grenzen hinweg Museen besuchen und Kultur erfahren

„Über Grenzen hinweg Museen besuchen und Kultur erfahren - das ist die Idee des Museumspasses. Diese großartige Idee teilen wir in der KulturRegion Karlsruhe. Seit Jahren sind viele Kulturschauplätze aus unserer Region beteiligt“, erklärt Oberbürgermeisterin Margret Mergen als Vorstandsvorsitzende der KulturRegion Karlsruhe.

Demnach gewähren zwischen Baden-Baden und Bruchsal fünf Schlösser und gut zwei Dutzend Museen den Inhabern des Museumspasses freien Eintritt. „Ob Kunst-, Stadt-, Technik- oder Naturkundemuseen, die Vielfalt ist groß. Sowohl Kunstkenner als auch Familien beim Wochenendausflug kommen auf ihre Kosten. Es ist für jeden etwas dabei“, so Mergen weiter.

Pass ist eines der populärsten Produkte der Oberrheinkonferenz

Der grenzüberschreitend geltende Pass entwickelte sich zu einem der populärsten Produkte der trinationalen Oberrheinkonferenz. 1999 startete das Projekt zunächst mit 120 Museen und 7.500 verkauften Pässen. Seitdem ist die Zahl der Museen und Verkäufe kontinuierlich gestiegen. Mittlerweile generiert der Pass jährlich mit 50.000 Verkäufen zirka 500.000 Eintritte in 320 Museen und Einrichtungen im Oberrheingebiet, das auch die KulturRegion Karlsruhe umfasst.

Mit der Dauerkarte kann ein Erwachsener alle teilnehmenden Sammlungen und Ausstellungen besuchen, auch in Begleitung von bis zu fünf Kindern. Der Pass ist ab dem ersten Museumsbesuch ein Jahr gültig und kostet 112 Euro. In Baden-Baden können das Fabergé Museum, das Museum Frieder Burda, das Museum LA8, die Staatliche Kunsthalle und das Stadtmuseum besichtigt werden. Neben diesen Häusern sind viele weitere Publikumsmagnete in der KulturRegion Karlsruhe mit dabei, wie zum Beispiel das Deutsche Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal oder das Unimog-Museum in Gaggenau.

Über die KulturRegion Karlsruhe:

Die KulturRegion Karlsruhe hat sich im Frühjahr 2017 gegründet. Sie entwickelt die erfolgreiche Netzwerk- und Projektarbeit sowie kulturpolitische Interessenvertretung weiter, die über zwei Jahrzehnte unter dem Dach der TechnologieRegion Karlsruhe angesiedelt war.

Den räumlichen Kern bildet die Region Mittlerer Oberrhein. Der Vorstand der KulturRegion Karlsruhe setzt sich zusammen aus Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Landrat Dr. Christoph Schnaudigel (Landkreis Karlsruhe) sowie Bürgermeister Dr. Albert Käuflein (Stadt Karlsruhe). Die Geschäftsstelle ist im HAUS DER REGION angesiedelt.

Weitere Informationen