Pressearchiv

Oberbürgermeisterin Margret Mergen und die Stadträte (von links) Ursula Opitz (Grüne), Paul Haußmann (SPD), Klaus Bloedt-Werner (CDU) und Heinz Gehri (FWG)
Oberbürgermeisterin Margret Mergen und die Stadträte (von links) Ursula Opitz (Grüne), Paul Haußmann (SPD), Klaus Bloedt-Werner (CDU) und Heinz Gehri (FWG).

Baden-Badener Delegation auf der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages

Baden-Baden (07.06.2019). Oberbürgermeisterin Margret Mergen und die Stadträte Ursula Opitz (Grüne), Paul Haußmann (SPD), Klaus Bloedt-Werner (CDU) und Heinz Gehri (FWG) vertraten die Stadt Baden-Baden auf der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Dortmund. Das Treffen von rund 1300 Delegierten und Gästen stand unter dem Motto „Zusammenhalten in unseren Städten“. Als Redner sprachen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet.

Alle zwei Jahre kommen die Oberbürgermeister und Stadträte unter dem Dach des Deutschen Städtetages zusammen, um gemeinsame Themen zu erörtern. Dazu gehörten in diesem Jahr unter anderem die Bereiche Klimaschutz, Digitalisierung, Mobilität, Grundsteuer sowie strategische Partnerschaften zwischen Städten, Umland und Regionen. Die wichtigsten Positionen wurden in einer „Dortmunder Erklärung“ verabschiedet.