Pressearchiv

Eine Hand zeichnet mit blauem Stift ein Kuchendiagramm.
© Everythingpossible - Fotolia.com Die Daten liefern einen aktuellen Überblick über wirtschaftliche und soziale Belange der Bevölkerung

Mikrozensus 2020

Baden-Baden (15.01.2020). In Baden-Württemberg startet in diesen Tage die Befragung zu Mikrozensus 2020. Es handelt sich dabei um eine gesetzlich angeordnete amtliche Erhebung, bei der ausgewählte Haushalte in über 900 Gemeinden in Baden-Württemberg befragt werden.

Datenschutz und Geheimhaltung

Die Befragungen sind über das ganze Jahr verteilt. Die Erhebungsbeauftragten des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg melden sich bei den ausgewählten 55.000 Haushalten, die nach einem Zufallsverfahren ausgewählt werden, mit einem Ankündigungsschreiben.

Darin schlagen sie einen Termin für die Befragung vor. Für die ausgewählten Haushalte besteht Auskunftspflicht. Datenschutz und Geheimhaltung sind umfassend gewährleistet. Die Erhebungsbeauftragten sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet und weisen sich mit einem Ausweis des Statistischen Landesamtes aus.

Daten beim Statistischen Landesamt einsehbar

Der Mikrozensus ist wichtig, um repräsentative Ergebnisse zu gewinnen. Die Daten bilden für Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und nicht zuletzt für interessierte Bürger eine unverzichtbare und aktuelle Informationsquelle. Unter anderem bieten die Daten einen aktuellen Überblick über wirtschaftliche und soziale Belange der Bevölkerung, von Familien und Haushalten, Arbeitsmarkt, Berufsstruktur und Ausbildung.

Neben dem Grundprogramm zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung werden 2020 auch vertieft Fragen zu Einkommen und Lebensbedingungen gestellt. Ausgewählte Ergebnisse des Mikrozensus sind im Internet sowohl unter www.statistik-bw.de sowie unter mikorzensus.de abrufbar. Weitere Fragen beantwortet das Statistische Landesamt in Stuttgart unter der Rufnummer 0711 641-20 99 oder -25 65 sowie per E-Mail unter .