Pressearchiv

Kräne und Bagger arbeiten an einem Wasserbecken
(c) Olaf Herrmann

Vierte Reinigungsstufe Kläranlage

Aufwändige Unterwasser-Betonierarbeiten bei Schneetreiben

Baden-Baden (12.04.2021). Mit großem Aufwand arbeiten die Stadtwerke an der vierten Reinigungsstufe der Gemeinschaftskläranlage. Das Gesamtprojekt hat ein Investitionsvolumen von 20,5 Millionen Euro. Jetzt wurde bei eiskalten Temperaturen und Schneetreiben die unter dem Grundwasserspiegel liegende Sohle des Bauwerks von Berufstauchern betoniert. 

Für die Bodenplatte wurden rund 2.000 Kubikmeter Beton benötigt. Umgerechnet waren das 250 Lastwagen mit Fertigbeton, die im Fünfminutentakt anrollten - logistisch eine Riesenaufgabe. Seit April letzten Jahres laufen die Bauarbeiten der vierten Reinigungsstufe, die künftig in der Lage ist, Spurenelemente aus dem Abwasser herauszufiltern, wie Hormone oder Medikamentenrückstände, aber auch Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Mit der Baufertigstellung rechnet Stadtwerke-Geschäftsführer Helmut Oehler im nächsten Jahr.

Kräne und Bagger arbeiten an einem Wasserbecken
Kräne und Bagger arbeiten an einem Wasserbecken. Daneben steht ein Betonmischer
Kräne und Bagger arbeiten an einem Wasserbecken

Baugrube liegt unter dem Grundwasserspiegel

Die Baugrube ist 50 mal 36 Meter groß und liegt siebeneinhalb Meter unter dem Erdniveau, somit deutlich unter dem Grundwasserspiegel. Immer wieder kamen dabei Berufstaucher zum Einsatz. So auch jetzt beim Betonieren der einen Meter starken Sohle unter Wasser.

Nach etwa einer Woche hat der Spezialbeton soweit abgebunden, dass das Becken leergepumpt werden kann. Danach folgt die einen halben Meter starke Fundamentplatte, anschließend die Hochbauarbeiten. Insgesamt erreicht das Bauwerk nach seiner Fertigstellung eine Höhe von 13,5 Metern.