Pressearchiv

Ein Bild der Bühne: Die Schüler der Louis-Lepoix-Schule gestalteten eine Großstadtskyline als Bühnenbild für die Abschlussfeier.
Die Schüler der Louis-Lepoix-Schule gestalteten eine Großstadtskyline als Bühnenbild für die Abschlussfeier.

Abschlussfeier der Louis-Lepoix-Schule

Baden-Baden (02.08.2021). Alle Schüler der Louis-Lepoix-Schule (LLS) haben es geschafft, der Corona-Krise zu trotzen, sich ins Zeug zu legen, nicht aufzugeben, den Blick nach vorne zu richten, optimistisch zu bleiben und letztlich auch: immer und immer wieder zu lernen. An der LLS hat das Wort lernen viele Bedeutungen: kalkulieren, schreiben, backen, streichen, malen, frisieren, maskieren, bühnenbildnern und immer auch gestalten. Und es hat sich mehr als gelohnt. Alle 304 Schüler aus den mannigfaltigen Bereichen der Berufsschule, des Berufskollegs sowie des VABO und VABR haben ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden.

Einzigartige Kulisse für die Abschlussfeier

Organisiert von Schülern des Wahlpflichtfaches Medienmanagement und Technik der Eingangsklasse des Technischen Gymnasiums und moderiert durch die beiden Lehrkräfte Martin Morlock und Ursula Sterzbach, konnte eine einzigartige Kulisse für die diesjährige Abschlussfeier und Zeugnisvergabe geschaffen werden: eine farbenfroh illuminierte und kunstvoll gestaltete Großstadtskyline. Diese diente dann auch als Bühne für die Rede der Schulleiterin Gabriela Krellmann.

Besonders lobte sie dabei das Durchhaltevermögen, den Fleiß und vor allem den Willen der Schüler, die, allen pandemiebedingten Widerständen zum Trotz, ihre selbst gesetzten Ziele erreicht haben, ohne dabei den Fokus für das zu verlieren, was am wichtigsten ist: einen eigenen Weg zu gehen, die eigene Zukunft selbst zu gestalten, die erbrachten Leistungen aber auch gebührend zu feiern.

Preise und Belobigungen für besonderen Leistungen und Bestnoten

Im Anschluss erhielten die Schüler Preise und Belobigungen für besonderen Leistungen und Bestnoten: Rosemary Ontario, Hanan Omar (Vorqualifizierung Arbeit und Beruf), Jan Blüthner, Alicia Heinzelmann, Nikita Kuznesov, Sebastian Seidt, Sophie Weil, Jana Zeitvogel (Mediengestalter), Charlotte Josenhans, Samantha Schmidt (Konditorinnen), Isabell Hase, Angelina Ogait (Berufsfachschule Körperpflege). Den diesjährigen Kreativpreis des Berufsschulwettbewerbs „Jugend will sich erleben“ der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung erhielt die Klasse 1BK1T des Technischen Berufskollegs. Unter den glanzvollen Lichtern der Großstadt konnte so, unter Einhaltung aller Hygieneauflagen, die gemeinsame Feier begangen werden.