Pressearchiv

Gelber Banner an einer Straße mit dem Text "Bitte langsam! Schule hat begonnen". Daneben das ogo der UKBW und Verkehrswacht.
(c) Dieter Speiser / Landesverkehrswacht Baden-Württemberg

Aktion "Sicherer Schulweg" zu Schuljahresbeginn

Baden-Baden (08.09.2021). Zu Schuljahresbeginn bittet Bürgermeister Roland Kaiser alle Eltern in Baden-Baden, ihre Kinder auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu begleiten. Kinder, die in die ersten Klassen eingeschult werden, benötigen in den ersten Wochen auf dem Schulweg Anleitung und das Vorbild ihrer Eltern. Neue und oft unbekannte Wege müssen bewältigt werden.

Neuen Schulweg zunächst gemeinsam gehen

„Nehmen Sie Ihr Kind an der Hand und schreiten Sie die Wege ab, wo ein sicheres Queren der Straßen möglich ist. Trotz der nach wie vor erschwerten Bedingungen wegen der andauernden Pandemie und der aktuell geltenden Maskenpflicht in Bus und Bahn möchte ich Sie bitten, darauf zu verzichten, Ihre Kinder mit dem Auto zur Schule zu bringen. Durch die Erhöhung des Fahrzeugverkehrs rund um die Schulen gefährden Sie ungewollt andere Kinder.“

Auch die Eltern von Kindern, die auf weiterführende Schulen wechseln, sollten einen neuen und ungewohnten Schulweg zunächst gemeinsam gehen oder mit dem Fahrrad fahren bzw. die Fahrt mit dem Bus gerade unter Berücksichtigung der Maskenpflicht zusammen üben. Orientierung auf den Wegen bieten zudem die Schul- und Radwegepläne, die auf der Homepage der Stadt Baden-Baden unter der jeweiligen Schule, auf den meisten schuleigenen Homepages und in der Baden-Baden-App zu finden sind.

Zum Schuljahresbeginn besondere Vor- und Rücksicht im Straßenverkehr

Alle Verkehrsteilnehmer werden aufgefordert, jetzt zum Schuljahresbeginn besondere Vor- und Rücksicht im Straßenverkehr zu nehmen. Die Verwaltung wird verstärkt Falschparker auf Geh- und Radwegen kontrollieren. Bürgermeister Kaiser wünscht allen Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr und bittet die Bürger um besondere Rücksichtnahme auf die Schulkinder.