Pressearchiv

Schulleiter Matthias Schmauder (rechts) überreicht RWG-Schülerin Carmen Artenie die Urkunde.
Schulleiter Matthias Schmauder (rechts) überreicht RWG-Schülerin Carmen Artenie die Urkunde.

RWG-Schülerin erreicht zweite Runde des MNU - Wettbewerbs

Baden-Baden (07.03.2022). Jährlich findet der bundesweite Wettbewerb des MNU (Verband zur Förderung des MINT- Unterrichts) statt. Für die ersten zwei Runden bearbeiten die Schülerinnen und Schüler knifflige physikalische Fragestellungen und protokollieren physikalische Experimente. Carmen Artenie, Schülerin der achten Klasse des Richard-Wagner-Gymnasiums, erreichte in der ersten Runde den zweiten Preis. Schulleiter Matthias Schmauder überreicht die Urkunde und gratuliert herzlich zur damit verbundenen Qualifikation zur zweiten Runde, welche Ende März ausgewertet wird.

Inhaltlich geht der MNU Wettbewerb über den normalen Physikunterricht deutlich hinaus. Die Teilnehmenden recherchieren selbstständig zu den Aufgaben, lesen sich Fachliteratur durch und bringen ein hohes Maß an Sorgfalt und Präzision beim praktischen physikalischen Arbeiten mit. Neben richtigen Ergebnissen werden auch die kritische Diskussion von Abweichungen von Literaturwerten sowie die Analyse von möglichen Fehlerquellen erwartet. Carmen Artenies großes Ziel ist es, sich für die dritte Runde, die als „Bundesrunde“ in Hamburg stattfindet, zu qualifizieren.