Vortrag/Diskussion/Gespräch

Stadtnomaden - Wie wir in New York eine Wohnung suchten und ein neues Leben fanden

Dienstag, 17. Dezember 2019 ⋅ 19:30 - 21:30 Uhr ⋅ Innenstadt, Stadtbibliothek

Buchcover: Kleinfamiie auf roter Couch. Im Hintergrund gezeichnet, die Skyline New Yorks
©www.beneventobooks.com

Christina Horsten und Felix Zeltner

Als sie ihr Apartment in Manhattan aufgeben müssen, erleben Christina und Felix mit ihrer kleinen Tochter Emma, dass Wohnungssuche in New York nicht nur kompliziert, sondern schlicht unmöglich ist: Die neue Wohnung in Brooklyn ist eine Bruchbude, der Vermieter ein skrupelloser Halsabschneider, und eine dauerhafte, erschwingliche Bleibe nicht in Sicht. Die Lösung: "Flat-Surfing" – 12 Monate, 12 Wohnungen, 12 Stadtviertel – von Long Island City, dem "Dorf" in der Stadt, über Chinatown und die Bronx bis zum vergessenen fünften Stadtteil, Staten Island.

Eine junge Familie mit kleinem Kind und zwei Vollzeitjobs wagt in New York ein Wohnexperiment: Ein Jahr lang zieht sie jeden Monat in eine andere Wohnung – und lernt dabei nicht nur die Stadt, sondern auch das Leben von einer ganz neuen Seite kennen. Die inspirierende Geschichte einer Familie, die in der Großstadt den Aufbruch wagt und das Wohnen neu erfindet. - Ein Wohnexperiment – aus der Not geboren und mit Begeisterung durchgeführt – Vom Glück eines minimalistischen Lebensstils.

Die Journalisten leben und arbeiten seit 7 Jahren in New York.

Gefördert durch die Bibliotheksgesellschaft und die ALIM, unterstützt von der VHS.
Eintritt: 6,- Euro, Bibliotheksgesellschaft 3,- Euro.

 

Veranstaltungsort

Weitere Termine

DatumUhrzeit
Dienstag, 17. Dezember 201919:30 - 21:30 Uhr