Einladung zur BürgerInnenwerkstatt „miteinander:füreinander“

Banner mit Logo Engagement vernetzt Baden-BadenBild vergrößern

Bürgerschaftliches Engagement hat eine enorme Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Gerade in diesen Zeiten spüren wir, dass ohne Engagement, Vereinsleben sowie soziale Hilfen ein wertvoller Teil fehlt. Umso wichtiger ist die Stärkung und zukunftsfähige Gestaltung von bürgerschaftlichem Engagement.

Mit der Entwicklung und Umsetzung einer online-basierten Plattform für bürgerschaftliches Engagement wollen wir gemeinsam mit Ihnen die Digitalisierung angehen.

Die Plattform soll die Ehrenamtsarbeit in Baden-Baden erleichtern, Engagement und das Vereinsleben digital abbilden sowie Angebote bündeln und Synergien zwischen verschiedenen AkteurInnen schaffen.

Worum geht es bei den BürgerInnenwerkstätten?

Wir wollen mit Akteur/innen der Bürgergesellschaft und des bürgerschaftlichen Engagements ins Gespräch kommen und gemeinsam...

  • das Miteinander und Füreinander in Baden-Baden unter die Lupe nehmen
  • die Rolle von Engagement in verschiedenen Lebensbereichen identifizieren
  • Bedarfe, Wünsche und Anforderungen an die Plattform formulieren und
  • über mögliche Module sowie die Gestaltung und Nutzung der Plattform diskutieren

Wie laufen die BürgerInnenwerkstätten ab?

Bequem vor Ihrem Bildschirm zu Hause wird Sie unsere Oberbürgermeisterin Margret Mergen zusammen mit unserem Moderatorenteam um Martin Müller und bächle & spree begrüßen.

Im Anschluss erhalten Sie einen ersten Einblick zur geplanten Plattform, bevor Sie zusammen an virtuellen Thementischen und Pinnwänden Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen zu verschiedenen Themenblöcken zu „Papier“ bringen und mögliche Bausteine und Maßnahmen identifizieren und priorisieren.

Wir brauchen Ihre Unterstützung

Bringen Sie sich ein und helfen Sie mit bei der Entwicklung und Umsetzung der Engagementplattform und der Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Baden-Baden.

Gleichzeitig bitten wir Sie, als MultiplikatorInnen für die BürgerInnenwerkstatt zu fungieren und in Ihrem Umfeld Werbung für diese Veranstaltung zu machen.

Denn nur mit einer aktiven Bürgerbeteiligung kann Gemeindeentwicklung stattfinden.

Wie können Sie teilnehmen und mitwirken?

Interessierte können sich bis 8. März 2021 über das Anmeldeformular (Formular in der rechten Spalte) zur Onlineveranstaltung anmelden.

Sie sind an dem Termin zeitlich verhindert? Gerne ermöglichen wir Ihnen ab dem 17. Februar 2021 eine Beteiligung über unser e-Bürger Portal (www.e-buerger.com/badenbaden) und freuen uns über Ihre Meinung.

Sollten Sie keine Möglichkeit an einer Online-Beteiligung haben, wollen sich aber dennoch mit Ihren Ideen einbringen? Melden Sie sich gerne bei uns und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Der Termin für die zweite BürgerInnenwerkstatt wird Ende April / Anfang Mai sein.

Hintergrund

Die Grundlagen des Projektes wurden gemeinsam von den Städten Baden-Baden, Bretten und Ettlingen  erarbeitet.

Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg im Rahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw .

Begleitet wird dieser Prozess vom Beratungsunternehmen bächle & spree aus Freiburg. Als Moderator konnte Martin Müller, Lebenswerke GmbH aus Stuttgart, gewonnen werden.

Logo digital@bwBild vergrößern