19. Jahrhundert

Baden-Baden als Modebad und Sommerhauptstadt Europas

Lichtentaler Allee
Lichtentaler Allee - Treffpunkt der eleganten Welt
Konversationshaus (später Kurhaus)
(c) Stadtmuseum/ -archiv - Konversationshaus (später Kurhaus) - Die dreiteilige, 140 m lange Anlage wird 1824 vollendet.
Trinkhalle
Neben dem Konversationshaus errichtet der Großherzogliche Baudirektor Heinrich Hübsch 1842 eine Trinkhalle.
Trinkhalle
(c) Stadtmuseum/ -archiv - Trinkhalle.

1804: Königin Luise von Preußen kommt zur Kur nach Baden-Baden.

1806: Das Neue Schloss wird Sommerresidenz der großherzoglichen Familie.

1807: Der Verleger J. G. Cotta erwirbt das säkularisierte Kapuzinerkloster und lässt es zum ersten Luxushotel umbauen: Hotel Badischer Hof.

1810: Friedrich Weinbrenner und Johann Gottfried Tulla arbeiten die Pläne für ein neues Kurviertel aus. Weinbrenner errichtet das erste Theater.

1810/1811: Weinbrenner baut das ehemalige Jesuitenkolleg zum Konversationshaus mit Spielbank um.

1812: An der Baden-Badener Spielbank wird Roulette erlaubt.

1814: Beginn des Abbruchs der mittelalterlichen Stadtbefestigung.

1821-1824: Bau des Neuen Conversationshauses (heutiges Kurhaus).

1838: Jean-Jacques Bénazet wird Pächter der Spielbank. Baden-Baden wird zur Sommerhauptstadt Europas.

1839: Bau der Trinkhalle durch Heinrich Hübsch.

1845: Bau der Stichbahn Oos-Baden-Baden.

1849: Im Juni 1849 regiert für kurze Zeit ein demokratisch gewählter Bürgermeister. Nach Niederschlagung der Revolution Einmarsch preußischer Truppen unter der Führung des späteren Kaisers Wilhelm I., der mit seiner Frau Augusta 40 Jahre lang Baden-Baden jährlich besuchen wird.

1858: Erste internationale Pferderennen in Iffezheim.

Alter Bahnhof (heute Festspielhaus)
Kurhaus
Kurhaus Salon Louis XIV
Pferderennbahn Iffezheim

1860: Fürstenkongress in Baden-Baden unter Beteiligung Kaiser Napoléons III., König Wilhelms I. von Preußen, Großherzog Friedrichs von Baden und zahlreicher weiterer deutscher Regenten.

1862: Rechtliche Gleichstellung der jüdischen Einwohner.

1863: Erster Besuch Dostojewskijs in Baden-Baden. Clara Schumann lässt sich in Baden-Baden nieder.

1864: Weihe der ersten evangelischen Kirche (Ludwig-Wilhelm-Platz).

1864/1865: Johannes Brahms, Victor Hugo und Richard Wagner besuchen Baden-Baden.

1867: Bau der Anglikanischen Kirche (heute Evangelisch-Lutherische Kirche).

1872: Aufhebung der Spielbank. Gründung des Internationalen Clubs.

1877: Eröffnung des Friedrichsbades.

1880: Bau der Russischen Kirche.

1881: Gründung des ersten Tennisclubs Deutschlands in Baden-Baden.

1893: Einweihung des Augustabads.

1895/1896: Bau eines Stadtbahnhofes im Stil der Neorenaissance.

1898: Bau der Synagoge.

1899: Bau der ersten deutschen Zigarettenfabrik durch August Batschari.

Pferderennbahn Iffezheim
Hoftheater
Friedrichsbad
Russische Kirche
Tennisanlage
Kaiserin Augusta-Bad