Radaktionen 2021

Fahrradkette und Pedal. Im Pedal spiegelt sich das KurhausBild vergrößern

Wer mit dem Fahrrad fährt, tut sich und der Umwelt etwas Gutes. Deshalb wird Radfahren auch in Baden-Baden immer beliebter.

Die Stadt Baden-Baden setzt sich für eine lebenswerte Stadt und den Auf- und Ausbau einer fahrradfreundlichen und nachhaltigen Mobilitätskultur ein. Die Bedürfnisse der Bürger/-innen, die Anforderungen des öffentlichen Lebens, der Umwelt und der Wirtschaft sollen vereinbart und die individuellen Stärken und Vorteile des Fahrradfahrens hervorgehoben werden. Radfahren ist zeitsparend, gesund, kostengünstig und dazu leise, sauber, klimaschonend und platzsparend.

Um das Radfahren in Baden-Baden noch attraktiver und sicherer zu machen veranstaltet die Stadt Baden-Baden verschiedene Aktionen.


Mit dem Rad zur Arbeit

Logo mit dem Rad zur Arbeit: drei unterschiedlich große Kreise in grün und nlau. Auf dem mittleren Kreis steht "Mit dem Rad zur Arbeit; Eine Initiative von ADFC und AOK". Rechts daneben eine Grafik eines Radfahrers.Bild vergrößern

„Mit dem Rad zur Arbeit“ ist die große, deutschlandweite Mitmachaktion vom 1. Mai bis 31. August von ADFC und der AOK.

Ziel der Aktion ist es, die Menschen für die wichtigen Themen Gesundheit und körperliche Fitness zu sensibilisieren.

Wem es gelingt, im Aktionszeitraum mindestens 20 Mal mit dem Rad zur Arbeitsstelle zu fahren, profitiert in doppelter Hinsicht: Er hält sich fit und kann im Rahmen der Aktion tolle Gewinne erhalten, etwa ein E-Bike, eine Städtereise oder Fahrradzubehör.


Gratis RadChecks

Im Vordergrund Schraubenschlüssel. Im Hintergrund ein Fahrrad. Logo RadCheckBild vergrößern

Beim kostenlosen RadCHECK der Initiative RadKULTUR können Sie Ihr Rad kostenfrei auf Verkehrssicherheit prüfen lassen.

Dabei werden, wenn möglich, kleinere Mängel direkt vor Ort behoben: z.B. Bremsen einstellen, Luft aufpumpen, Kette ölen, und einzelne Schrauben anziehen. Sind größere Reparaturen nötig, erfolgt eine qualifizierte Beratung. Während der Kontrolle gibt es zudem Tipps zu Fahrradwartung und –pflege. Erfahrene Schrauberinnen und Schrauber führen 2021 den RadCheck an fünf Terminen in Baden-Baden durch.

Donnerstag, 17. Juni 8 - 14 Uhr Wochenmarkt Augustaplatz
Freitag, 18. Juni 8 - 14 Uhr Wochenmarkt Kloster Lichtental
Samstag, 19. Juni 8 - 14 Uhr Wochenmarkt Bernhardusplatz
Samstag, 26. Juni 10 - 16 Uhr Innenstadt (Fußgängerzone)
Sonntag, 25. Juli 11 - 17 Uhr

Bahnhofsvorplatz

Das Angebot ist Teil der Initiative RadKULTUR Baden-Württemberg, an der die Stadt Baden-Baden als Modellkommunen teilnimmt.


STADTRADELN 2021

Mädchen fährt FahrradBild vergrößern
(c) Laura Nickel / Klima Bündnis

„In die Pedale treten, mitmachen und vor allem gemeinsam Spaß haben“- ist das Motto fürs STADTRADELN 2021.

Vom 24. Juni bis 14. Juli sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich an der Kampagne zu beteiligen und Kilometer zu sammeln.

Jeder, der in Baden-Baden wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört, kann mitmachen und seine Kilometer eintragen.


Radschnitzeljagd – Losradeln und Baden-Baden entdecken

Fahrradreifen. Logo RadschnitzeljagdBild vergrößern

„Auf die Räder, fertig, los“ heißt es ab dem 25. Juli. Dann startet die erste RadSchnitzeljagd in Baden-Baden.

Im Aktionszeitraum vom 25. Juli bis 11. Oktober können die Teilnehmenden der RadSchnitzeljagdauf auf fünf spannenden Routen RadSchnitzel sammeln.

Das Ziel der RadSchnitzeljagd ist es, mit dem Rad die Umgebung zu erkunden und die eine oder andere bislang unbekannte Radstrecke kennenzulernen. Dabei werden entlang der eigens gestalteten Route RadSchnitzel an den unterschiedlichen Stationen im Stadtgebiet und im Umland eingesammelt.

Wer die diversen Ziele anfährt  und die Karte mit dem Lösungswort bis zum 11. Oktober abgibt, kann im Anschluss an einer Verlosung teilnehmen.

Die Routenflyer erhalten Sie im Downloadbereich in der rechten Seitenspalte.


Cargobike Roadshow

Frau auf LastenradBild vergrößern
(c) Initiative RadKULTUR, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Heiko Simayer

Am Samstag, 18. September, lädt die Stadt Baden-Baden zur Cargobike Roadshow Station auf den Klosterplatz in Lichtental ein.

Von 11 - 17 Uhr können Bürgerinnen und Bürger sich informieren und unter Anleitung zwölf moderne eLastenräder in der Lichtentaler Allee selbst testradeln. Dazu gibt es hersteller- und händlerunabhängige Beratung vom Cargobike-Roadshow-Team. 

Mit der Aktion wirbt die Stadt Baden-Baden für die Vorteile von E-Lastenrädern (Englisch: „eCargobikes“) und für die Mobilitätswende.

Denn Lastenräder sind emissionsfrei, nehmen wenig Platz ein und umfahren den Stau: E-​Cargobikes stehen wie kein anderes Verkehrsmittel so deutlich für die Verkehrswende. Insbesondere für kleinere Transporte wie von Kindern oder Einkäufen sowie für Strecken in der Stadt stellen E-​Lastenräder eine klimaschonende Alternative zum Auto dar. So kann dieser Fahrradtyp Kommunen dabei helfen, CO2-​Emissionen zu reduzieren und Klimaschutzziele zu erreichen. Dieses Potential bleibt allerdings bei vielen Akteuren bisher noch unentdeckt.

Die Stadt Baden-Baden möchte dies nun ändern – und holt dafür die Cargobike-​Roadshow ein Angebot der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) nach Baden-Baden.


radspaß - sicher e-biken

Illustration Fahrrad fahrender Menschen. Oben links Logo Radspaß - sicher e-biken.Bild vergrößern

Fahrsicherheitstrainings für alle. Wer vom Rad aufs E-Bike umsattelt, merkt schnell: elektrounterstütztes Fahren unterscheidet sich vom herkömmlichen Radfahren. Erfahrene Trainer/-innen bieten die Trainings an, mit dem Ziel die Fahrtechnik aller Teilnehmenden zu verbessern und damit ihre Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die Trainings werden dank der Förderung durch das Verkehrsministerium Baden-Württemberg kostenlos angeboten.

Buchen Sie ganz einfach einen radspaß-Kurs über die Webseite (Link in rechter Spalte) oder telefonisch unter 0711 954 697 99.