Stadtradeln

Baden-Baden radelt für ein gutes Klima!

Logo der Aktion StadtradelnBild vergrößern

Seit 2008 treten Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Nach 2014 und 2015 ist Baden-Baden wieder mit von der Partie.

Im Zeitraum vom 1. bis 21. Juli 2020 können alle, die in Baden-Baden leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

Worum geht´s?

Teilnehmer sollen über einen Zeitraum von drei Wochen im Alltag möglichst viele Kilometer radeln - egal ob zum Einkaufen, auf dem Arbeitsweg oder in der Freizeit. Denn mit Spaß und Begeisterung am Radfahren sollen zahlreiche Radlerinnen und Radler für ein besseres Klima und mehr Radverkehr in die Pedale treten.

Wer kann teilnehmen?

Alle, die in Baden-Baden wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch)Schule besuchen.

Wie kann ich mitmachen?

  • Unter www.stadtradeln.de/baden-baden können sich alle Teilnehmenden registrieren, einem bereits vorhandenen Team ihrer Kommune beitreten oder ein eigenes Team gründen. Eine Person, die ein Team neu gründet, ist automatisch Team-Captain.
  • „Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team! Alternativ kann dem „Offenen Team“ beigetreten werden. Wer am Ende der Kilometer-Nachtragefrist noch keine aktiven Teammitglieder gefunden hat (entscheidend sind km-Einträge), rutscht automatisch ins Offene Team.
  • Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne der StVO als Fahrräder gelten (dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt).

Wann wird geradelt?

Aktionszeitraum ist vom 1. bis zum 21. Juli 2020.

Wie funktioniert das Kilometersammeln?

  • Radelnde mit Internetzugang

Während des 21-tägigen STADTRADELN protokollieren die Teilnehmenden die geradelten Kilometer und geben sie online in ihr km-Buch ein. Dafür müssen sich die Teilnehmenden auf der STADTRADELN-Internetseite einmalig registrieren, danach ist ein einfaches Einloggen möglich.

  • Radelnde mit Smartphones

Kilometereintragungen sind auch über die STADTRADELN-App möglich (für Android und iOS). Die Radkilometer können dort händisch eingegeben oder via GPS-Funktion aufgezeichnet werden.

Die STADTRADELN-App führt dabei die exakte Route auf und berechnet die zurückgelegten Kilometer.

  • Radelnde ohne Internetzugang

Während des 21-tägigen STADTRADELN protokollieren die Teilnehmenden die geradelten Kilometer und melden sie mit dem Kilometer-Erfassungsbogen (siehe Downloadbereich) wöchentlich direkt der Ehrenamtsbeauftragten oder dem Team-Captain.

Letzterer kann die Kilometer stellvertretend eingeben oder gebündelt an die Ehrenamtsbeauftragte weiterleiten (ebenfalls wöchentlich).

  • Kilometererfassung für mehrere Personen

Im km-Buch können die Kilometer sowohl für einen einzelnen Radelnden als auch für mehrere Radelnde (z. B. für Schulklassen, Familien etc.) eingetragen werden. Wenn für mehrere Personen Kilometer erfasst werden, muss die Anzahl der Personen im eingeloggten Bereich unter „Einstellungen“ eingetragen werden. Die Anzahl der im Nutzerkonto verwalteten Personen lässt sich im eingeloggten Bereich unter „Einstellungen“ anpassen. Es genügt dann, die Kilometer in einer Gesamtsumme zu erfassen.

Ausnahme: STADTRADELN-Stars und Mitglieder der Kommunalparlamente können nur für sich Kilometer eintragen!

Bitte beachten: Bei kommuneninterner Auszeichnung für die fahrradaktivsten Einzel-Radelnden können nur die berücksichtigt werden, bei denen im km-Buch für nur eine Person Kilometer-Einträge vorgenommen wurden.

  • Sonstiges:
  • (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind beim STADTRADELN ausgeschlossen.
  • Wo die Radkilometer zurückgelegt werden ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze.
  • Wie detailliert die Kilometer erfasst werden (einzeln, täglich oder maximal jeweils zum Ende einer jeden STADTRADELN-Woche), liegt im Ermessen der Radelnden.
  • Bis einschließlich zum letzten der 21 STADTRADELN-Tage können Teams gegründet oder sich einem Team angeschlossen werden.
  • Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums erradelt wurden.
  • NEU 2020: Ab diesem Jahr wird der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können Unterteams gründen (z. B. für jede Abteilung oder Klasse) und künftig innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Die erradelten Kilometer zählen für das das jeweilige Unterteam und das Hauptteam.

Die Nachtragefrist für die Kilometer endet sieben Tage nach dem Ende des STADTRADELN in der Kommune; danach sind keine Einträge oder Änderungen mehr möglich!

Wer gewinnt beim STADTRADELN?

  • Das Klima-Bündnis prämiert in fünf Größenklassen die fahrradaktivsten Kommunalparlamente sowie Kommunen mit den meisten Radkilometern (absolut). In beiden Kategorien werden zudem die jeweils beste Newcomer-Kommunen je Größenklasse geehrt.
  • In Baden-Baden werden die fleißigsten Teams und Radelnden vor Ort ausgezeichnet.
  • Die Kommunen- und Teamergebnisse werden unter stadtradeln.de/ergebnisse veröffentlicht.

Wo registriere ich mich?

Die Anmeldung ist auf der Internetseite www.stadtradeln.de/baden-baden oder, für Teilnehmer ohne Internetzugang, im Rathaus bei der Ehrenamtsbeauftragten möglich. Dort werden Kilometer-Erfassungsbögen bereitgestellt, sodass handschriftlich die Kilometer eingetragen werden können. Anmeldungen sind während der gesamten Aktionszeit möglich. Die Erfassungsbögen müssen bis spätestens 25. Juli 2020 im Rathaus abgegeben werden.

Auftakt-Radtour und Siegerehrung

Aufgrund der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr keine Auftakt-Radtour geplant.

Die Ehrungen (Preise) in den einzelnen Kategorien werden voraussichtlich bei einer kleinen Feierlichkeit im Herbst erfolgen.

Logo des Klima-BündnisBild vergrößern