Altersrente beantragen (gesetzliche Rentenversicherung)

Senioren PaarBild vergrößern
© Kzenon - Fotolia.com

Sie haben das Regel-Rentenalter erreicht und möchten sich Ihre Rente ohne Abschläge auszahlen lassen? Dann müssen Sie beim zuständigen Rentenversicherungsträger einen Antrag stellen.

Die Rentenhöhe in der gesetzlichen Rentenversicherung wird jeweils zum 01.07. jeden Jahres angepasst. Wann und in welchen Höhen entscheiden der Bundesrat und die Bundesregierung. Ihre eigene Rente wird danach automatisch angepasst, ohne dass Sie etwas tun müssen.

Wenn Sie das Regel-Rentenalter erreicht, aber noch keine Rente beantragt haben, erhöhen Sie Ihren Rentenanspruch automatisch auch ohne weitere Beitragszahlung. Als Ausgleich gibt es zur späteren Altersrente einen Zuschlag von 0,5 Prozent für jeden Kalendermonat, den Sie die Rente nach Erreichen der Regelaltersgrenze nicht in Anspruch nehmen. Das sind nach einem Jahr sechs Prozent.

Auch wenn Sie ab dem Regel-Rentenalter weiterarbeiten, erhöhen Sie Ihre spätere Vollrente, da Sie weiterhin Beiträge zahlen. Dazu gibt es Zuschläge. Diese werden ab dem 01.07.2017 jeweils zum 01.07. jeden Jahres ermittelt.

Voraussetzungen

Voraussetzungen sind:

  • Sie haben das Regel-Rentenalter erreicht.
    Es wird zwischen 2012 und 2029 schrittweise von 65 Jahren auf 67 Jahre angehoben.
  • Sie haben fünf Jahre Beiträge gezahlt.
  • Ihr Rentenversicherungskonto ist geklärt.

Ortsbehörde für Rentenversicherung

Die Ortsbehörde für Rentenversicherung beim Fachbereich Bildung und Soziales in Baden-Baden sowie die Ortsverwaltungen sind Ihre Ansprechpartner rund um die gesetzliche Rentenversicherung. Sie erhalten hier Auskünfte (keine Beratung) und können Ihre Leistungsanträge einreichen.

Angebot:

  • Aufnahme und Entgegennahme sämtlicher Leistungsanträge (z.B. Erwerbsminderungsrente, Altersrente, Witwen- und Waisenrente, Erziehungsrente)
  • Aufnahme ausländischer Rentenanträge nach über- oder zwischenstaatlichem Recht (Abkommensländer)
  • Aufnahme und Entgegennahme von Anträgen auf Klärung der Rentenversicherungszeiten (z.B. Krankheitszeiten, Arbeitslosigkeit, Ausbildung, Kindererziehungszeiten)
  • Hilfestellung/Auskunft bei Anfragen/Schreiben der Deutschen Rentenversicherung
  • Entgegennahme von Rechtsmitteln (Widerspruch, Klage) zur Niederschrift und Weiterleitung an den zuständigen Rentenversicherungsträger bzw. das Gericht

Hinweis

Bitte vereinbaren Sie für ein persönliches Gespräch mit der Ortsbehörde für Rentenversicherung einen entsprechenden Termin.

Fristen

Stellen Sie den Antrag spätestens drei Monate vor Erreichen des Rentenalters. Dann erhalten Sie Ihre Rente in der Regel im Anschluss an Ihre Beschäftigung.

Erforderliche Unterlagen

  • Pass / Personalausweis / Personenstandsurkunde / Familienbuch
  • Versicherungsverlauf / Rentenauskunft / Rentenversicherungsnachweise
  • Angaben zum bisherigen Krankenversicherungsverhältnis seit 1985, Krankenversicherungskarte
  • Bankverbindung (IBAN)
  • Steueridentifikationsnummer
  • gegebenenfalls Nachweis Hinterbliebenenrente, Unfallrente (Berufsgenossenschaft), ausländische Rente, Schwerbehindertenausweis
  • weitere Unterlagen (nach Einzelfall)

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer beträgt üblicherweise drei Monate nach Antragstellung.

Sonstiges

Auch nach dem Renteneintritt müssen Sie die zuständige Stelle über jede Adress oder Namensänderung informieren.

Der Monatsbetrag der Rente wird nach einem festgelegten Verfahren errechnet aus

  • den im Laufe Ihres Erwerbslebens gezahlten Beiträgen und
  • gegebenenfalls weiteren relevanten Versicherungszeiten (z. B. Kindererziehungszeiten).

Beratung bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Für Rentenberatungen (keine Antragsstellung!) wenden Sie sich bitte an die Deutsche Rentenversicherung in Karlsruhe. Terminvereinbarung erforderlich unter 07221 93-14 68 (permanente Rufumleitung nach Karlsruhe ist geschaltet).
  • Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung, Gewerbepark Cité 1, 76532 Baden-Baden, 3 OG, Zimmer 307.

Hinweis

Sprechzeiten: Montag, Dienstag von 8.30 – 12 Uhr und 13 bis 15.30 Uhr (Terminvergabe erforderlich).
Einen Beratungstermin machen Sie mit dem Servicezentrum in Karlsruhe aus; die Beratung selbst findet in Baden-Baden statt.

Deutsche Rentenversicherung Servicezentrum Karlsruhe